Übungskurs Metta Meditation

Mitfühlende Güte

Unter der Anleitung von Dr. Gerrit Sütfels lernen Sie eine Form der Meditation kennen, die eine freundlich-wohlwollende Haltung gegenüber sich selbst und allen fühlenden Wesen einübt. Diese Form der Meditation führt zu innerer Entspannung und einem sanfteren Umgang mit den Mitmenschen und der Umwelt.

Die Metta-Meditation (Meditation des Mitgefühls) stammt aus dem Buddhismus. Es handelt sich dabei mehr eine grundlegende Geisteshaltung als eine spezielle Praxis.

Im Rahmen des Kurses üben wir nach einer kurzen Atembeobachtung zunächst, uns selber Mitgefühl und Güte zukommen zu lassen. Im zweiten Schritt richtet sich unser Mitgefühl an andere Menschen oder fühlende Wesen.

Mitgefühl ist hierbei nicht mit Mitleid zu verwechseln. Es meint vielmehr – ähnlich der christlichen Nächstenliebe – den Wunsch, dass alle Wesen glücklich sein mögen (Sie selber eingeschlossen).

Vor Besuch des Metta-Meditationskurses ist es sinnvoll, zumindest gewisse Vorerfahrungen mit Achtsamkeit oder Meditation zu sammeln. Deshalb besuchen Sie bitte zunächst möglichst den Übungskurs Achtsamkeit – falls Sie nicht bereits anderweitig Meditation und/oder Achtsamkeit praktizieren.

Termine: donnerstags 18:00-18:40 Uhr:

  • 9. Mai 2019
  • 6. Juni 2019
  • 19. September 2019

Kursgebühr: 10 € pro Termin (als Spende)

Kursleiter: Dr. med. Gerrit Sütfels

Eine Voranmeldung unter 0211 / 89 09 99 99 ist erforderlich.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie den Besuch auf unserer Webseite fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.